„Komm wir bauen eine Lego-Stadt!“

Dieser Einladung folgten 30 Kinder der zweiten bis vierten Klasse aus Oberöwisheim und Umgebung und trafen sich ab Freitag, 02. Dezember im Haus der Liebenzeller Gemeinschaft in Oberöwisheim, um dieses Vorhaben zu verwirklichen.

Es warteten motivierte Mitarbeiter, viele Kisten voller LEGO Steine und leere Bauplatten, die mit verschiedenen Themenwelten gefüllt werden wollten.

Gemeinsam bauten immer zwei Kinder verschiedene Bausätze, aus denen dann zum Beispiel eine Polizeiwache oder ein Flughafen entstand – eben alles, was eine richtige Stadt so braucht. Schon am Freitagabend füllten sich die Platten mit ersten Gebäuden und Fahrzeugen. Am Samstagmorgen wurden die Bauarbeiten wieder aufgenommen und die letzten großen Projekte, unter anderem ein Spaceshuttle oder ein Bahnhof, konnten fertiggestellt werden. Am Rest des Tages konnte jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen: selbst gestaltete Häuserfronten, ausgedachte Schwimmbäder, Kirchen und Gärten füllten die freien Plätze der Stadt mit Leben. Noch ein paar Blumen hier und Bäume da. Viele kleine Lego Menschen trafen sich in der frisch entstandenen Stadt. Einige zum Motorboot fahren oder andere zum gemeinsam Sport im Stadtpark. Am Samstagabend um 18:00 Uhr war es dann geschafft! Die Stadt war in ihrer ganzen Pracht errichtet.

Einige neue Freundschaften entstanden beim gemeinsamen Lego Bauen und in den Pausen konnten die Kindern hören, dass es da noch einen gibt, der ihr Freund sein will: nämlich Jesus! Wie so eine Freundschaft mit Jesus aussehen kann, können die Kinder ab jetzt in unserer Jungschar hören: immer Mittwochs von 17:00-18:00 Uhr.

Am Sonntag wurde dann das Gemeinschaftshaus nochmal richtig voll: Eltern und Geschwister, Omas und Opas kamen um die Stadt zu besichtigen. Allen sollte stolz die Stadt gezeigt werden. Und die staunten nicht schlecht, was man gemeinsam in eineinhalb Tagen entstehen lassen kann.

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals bei allen Mitarbeitern und Helfern vor und hinter den Kulissen. Ohne euren Einsatz und die Bereitschaft eure Zeit in die Lego-Tage zu investieren, hätte das nie geklappt – Danke! Und natürlich geht ein riesiges „Dankeschön“ an alle fleißigen Bauarbeiter. Wir würden uns freuen, euch in der Jungschar wiederzusehen.